Wirbelwind Sam übt sich in Geduld

Begleithund Sam

Wenngleich er auch ein richtiger Wirbelwind sein kann, ungestüm, wild und manchmal kaum zu bändigen, so schafft es der 10-Monate alte Sam auch schon geduldig zu warten, während seine Besitzerin sich von ihm entfernt. Auch um den Kreis rennende Kinder beobachtet Sam ohne ihnen nachzulaufen.

Beim täglichen Spielen, zum Beispiel in den Bayreuther Mainauen, begegnet Sam anderen Rüden und Hündinnen stets freundlich und verspielt.

Demnächst findet wieder eine Einzelstunde mit der Trainerin Marina Schnurrer von Dogs Inn Paradise statt, um dem Rüden die Unsicherheit vor fremden Erwachsenen, vornehmlich Männern zu nehmen. Mit einem „Jackpot-Leckelri“ gewinnt man aber schnell das Herz des Aussies und wird ihn dann nicht mehr so schnell los.

Im monatlichen Mantrailing (Personensuche) macht Sam sich ebenfalls ganz gut. Er hat, wie alle Hunde, eine feine Nase und findet, zwar noch nicht ganz zielsicher, aber mit viel Spaß die vermisste Person.
Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle in Kürze wieder von unserem Sam berichten zu können.

Menü