VR Bank Bayreuth-Hof unterstüzt das Lesehund-Projekt

Lesehund Obelix

Mit einer großzügigen Spende von 1.500 Euro unterstützt die VR Bank Bayreuth-Hof eG das Projekt „Lesehund“ des BRK-Kinderhauses. Im Rahmen dieses Projektes bietet das BRK-Kinderhaus Kindern aus seiner Hortbetreuung an, ihre Lesekompetenzen mit Hilfe eines tiergestützten Pädagogik-Programms zu verbessern.

Seit dem Jahr 2018 hat das BRK-Kinderhaus seine Konzepte der tiergestützten Pädagogik um das Projekt „Lesehund“ erweitert. Einmal in der Woche besucht der speziell ausgebildete Lesehund Obelix, zusammen mit seiner Trainerin Karin Brem das BRK-Kinderhaus und ermöglicht es Kindern der Hortbetreuung, für die das Lesen oder Vorlesen zu einer Herausforderung geworden ist, ihre Lesefähigkeiten ohne Druck und in entspannter Atmosphäre, zu trainieren. Hunde sind wertfreie und vor allem geduldige Zuhörer. So werden Frustmomente beim Lesen überwunden und die Lesefreude der Kinder geweckt. Zudem wirkt die Anwesenheit des Lesehundes beruhigend und entspannend auf die Kinder.

„Lesen lernen ist ein ganz wichtiger Schritt in der Entwicklung von Kindern. Nicht alle tun sich dabei leicht. Der Lesehund schafft Motivation, baut Hemmungen ab und hilft einfach mehr Übung zu bekommen. Eine tolle Idee, die wir gerne fördern,“ so Andrea Körber-Besold (Regionalleiterin der VR-Bank Bayreuth-Hof) bei der Übergabe des Spenden-Checks an Katharina Schneider-Horn (Sprachfachkraft des BRK-Kinderhauses) und Stefanie Ermer (Leiterin des BRK-Kinderhauses).

Der BRK Kreisverband Bayreuth und das BRK-Kinderhaus Bayreuth bedankt sich herzlich für die großzügige Unterstützung.

Andrea Körber-Besold (Regionalleiterin der VR Bank Bayreuth-Hof eG) bei der Spendenübergabe für das Projekt “Lesehund” an Katharina Schneider-Horn (Sprachfachkraft des BRK-Kinderhauses) und Stefanie Ermer (Leiterin des BRK-Kinderhauses).

Mit im Bild: Lesehund Obelix und seine Trainerin Krain Brem.

Menü