Die Kosten

Die Einrichtung wird durch Staat und Kommune gefördert – darüber hinaus ist es jedoch üblich und notwendig, Elternbeiträge entsprechend den gebuchten Betreuungsstunden zu erheben. Diese orientieren sich an den für die Stadt Bayreuth geltenden Beitragssätzen.

Eine Erhöhung der zu zahlenden Elternbeiträge erfolgt je zusätzlicher Stunde. Bei Kinderkrippen in 20,00 € Schritten, bei Kindergarten und Kinderhort in 7,00 € Schritten. Die unten angegebenen Kosten beziehen sich auf die reguläre Betreuungszeit von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Für die erweiterten Öffnungszeiten (5.30 – 7.00Uhr / 17.00 – 21.00Uhr) wird ein Aufschlag von 50 % auf die stündlichen Erhöhungen angenommen.Hinzu kommt ein Beitrag für Zusatzkosten wie Verköstigung und Verbrauchsmaterial.

Monatlicher Elternbeitrag bei einer tägl. Betreuungszeit Vorschulkinder Kindergarten Hort Krippen & Kinder unter 3 Jahren in Kindergarten
         
Über 1 bis 2

Stunden

85 € 90 €
Über 2 bis 3

Stunden

92 € 110 €
Über 3 bis 4

Stunden

99 € 130 €
Über 4 bis 5

Stunden

6 € 106 € 106 € 150 €
Über 5 bis 6

Stunden

13 € 113 € 113 € 170 €
Über 6 bis 7

Stunden

20 € 120 € 120 € 190 €
Über 7 bis 8

Stunden

27 € 127 € 127 € 210 €
Über 8 bis 9

Stunden

34 € 134 € 134 € 230 €
Über 9 bis 10

Stunden

41 € 141 € 141 € 250 €
Über 10 bis 11 Stunden 48 € 148 € 148 € 270 €
 
Jede weitere

Stunde zusätzlich

7 € 7 € 7 € 20 €
Sonderstunden zusätzlich je Std: 3,50 € 3,50 € 3,50 € 10 €

Eine Geschwisterermäßigung wird dann gewährt, wenn mehrere Kinder aus einer Familie gleichzeitig die Einrichtung besuchen:

Ermäßigung für das zweite Kind:      20 €

Ermäßigung für das dritte Kind:        50 €

 

Wir weisen darauf hin, dass die Geschwisterermäßigung nicht bei in vollem Umfang vom Jugendamt übernommenen Betreuungsentgelten greift.

Soweit der Freistaat Bayern zur Entlastung der Familien einen Zuschuss zum Beitrag für das Kind leistet, gibt der Träger den Zuschuss an den Personensorgeberechtigten weiter, indem er den Beitrag entsprechend dem Zuschuss reduziert. Hierüber gibt der Träger gesondert Auskunft.

Liegt die laufende Geschwisterermäßigung im Falle einer Kostenverringerung durch den Zuschuss des Freistaates Bayern für Kinder im letzten Betreuungsjahr unter der Kostenentlastung, gewähren wir die Geschwisterermäßigung für das andere Kind. Den Familien entsteht somit kein Nachteil.

Wir weisen darauf hin, dass der Bezug des bayerischen Betreuungsgeldes endet, sobald das Kind einen Kitaplatz in Anspruch nimmt.

Weitere Informationen zum bayerischen Betreuungsgeld finden Sie in den unten angegeben Downloads:

Sonderzeiten:

Je angefangene halbe Stunde 1,75 € (für Kindergarten und Hort)

Je angefangene halbe Stunde 5,00 € (für Kinderkrippe und Kinder im Kindergarten unter 3 Jahren)

Zusatzkosten:

1,20 € täglich anfallendes Frühstücksgeld (inklusive Nachmittagssnack)

2,50 € je täglich bestellte Mittagsmahlzeit

4,00 € monatliche Getränkekosten

5,00 € monatlich anfallendes Spielgeld (wovon 3,00 € bereits im Betreuungsentgelt enthalten sind)

Menü